Liebe Leserinnen und Leser, liebe Patientinnen und Patienten,

Meteorologisch und kalendarisch macht sich der Frühling auf den Weg. In manchen Kulturen ist das ein Grund zu feiern, bei uns wird zumindest ein Neuanfang markiert: Mit dem Lenz möchten auch wir aufblühen wie die Natur, also gesund und munter sein. Rückenleiden stehen dem entgegen.

Bestimmte Rückenleiden sind chronisch. Lässt der Leidensdruck zeitweise nach, neigen wir dazu, den Schmerzen nicht weiter nachzugehen. Beginnen wir mit den Einschränkungen zu leben und uns in bestimmten Schonhaltungen einzurichten, wird die Therapie später schwieriger. Probleme verfestigen sich wie unsere Muskulatur. Eine Diagnose ist im Idealfall die Grundlage, um mithilfe verschiedener Therapien (oder eben der einen, die sich als die geeignete herausstellt), dem Leiden ein Ende zu bereiten oder eine große Verbesserung der Symptome zu erreichen.

Um den Frühling zu genießen, eignen sich Spaziergänge im Freien, in der Natur, in den Parks und an den Flüssen. Damit Sie schmerzfrei und körperlich unbeschwert spazieren können, informieren Sie sich über Behandlungsmöglichkeiten bei Rückenleiden auf meiner Webseite, wie zum Beispiel im Falle eines Bandscheibenvorfalls oder Wirbelfrakturen aufgrund von Osteoporose.

Bei Verdacht auf Bandscheibenvorfall LWS nicht zögern

Um eine bessere Diagnose bei einem Bandscheibenvorfall stellen zu können, ist eine Magnetresonanztomografie (MRT) unerlässlich. Mit Hilfe eines MRT bei Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall beispielsweise in der Lendenwirbelsäule kann dieser genau verortet werden. In der bildlichen Darstellung zeigt sich die Stärke der Nervenkompression. Um den daraus resultierenden Schmerzen zu begegnen und zur Bandscheibenvorfall LWS Behandlung, biete ich in der ATOS Orthoparc Klinik die ganze Bandbreite konservativer Behandlungen bei Bandscheibenvorfall LWS, von der Facettengelenkbehandlung bis zur Nervenwurzelbehandlung an, die auch kombiniert werden können.

Helfen die konservativen Therapien nicht mehr, kann eine Operation sinnvoll sein. Bei einem Bandscheibenvorfall führe ich eine mikrochirurgische Sequesterektomie durch.

Aktiv bleiben trotz Osteoporose und Wirbelfrakturen?

Auch bei Osteoporose kommen zunächst konservative Therapien zum Einsatz, beziehungsweise wird vor allem mit der richtigen Lebensführung versucht, dem Knochenschwund vorzubeugen.

Wochenendsprechstunde bei Rückenschmerzen in KölnLiegt jedoch einmal eine Wirbelfrakturen vor, ist es in der Regel am sinnvollsten, den Wirbelbruch operativ zu behandeln. Akute Schmerzen vergehen auf diese Weise und das Risiko einer Rückenmarkquetschung wird erheblich gemindert. Anders als Sie womöglich fürchten, haben sich die operativen Methoden an der Wirbelsäule sehr stark weiterentwickelt und etabliert. Dadurch werden die Risiken bei einem operativen Eingriff immens reduziert. Hinzu kommt, dass Dr. Christopoulos minimalinvasiv operiert, was die Traumatisierung der Weichteile und Muskeln minimiert und damit die Postoperativen Schmerzen und die Genesungszeit reduziert.

Bei Wirbelfrakturen wird in der Regel eine Percutane Ballon-Kyphoplastie durchgeführt, bei der ein medizinischer Ballon vor dem Einfüllen des Knochenzements erst einen Hohlraum schafft. Durch eine adäquate Vorbereitung wurde diese OP effektiver und sicherer gemacht.

Sind zusätzliche Instabilitäten vorhanden, ist gegebenenfalls zusätzlich eine Spondylodese OP notwendig. Ballon-Kyphoplastie und Spondylodese werden in einer Operation an der von der Wirbelfraktur betroffenen Stelle durchgeführt.

Durch eine richtige Behandlung können Sie sich von ihren Rückenschmerzen und Leiden befreien.

Beratung beim Wirbelsäulenexperten Dr. Christopoulos

Sollten Sie unter akuten oder chronischen Schmerzen im Rücken leiden, stehe ich Ihnen gerne in einer Sprechstunde zur Verfügung. Sollten Sie wochentags keine Zeit finden, berate ich Sie auch gerne in meiner Samstagssprechstunde. Die kommenden Termine finden statt am 11.03.2023 und 01.04.2023. Termine erhalten Sie telefonisch unter 0221 4849050 oder auch per Mail an service-opk@atos.de.

Bitte beachten Sie, dass in der Samstagssprechstunde keine bildgebende Diagnostik wie ein angewandt werden können. Hierfür müssten Sie gegebenenfalls zu einem zweiten Termin wochentags zu uns kommen.

Unsere Hygieneregeln für Ihre Sicherheit während der Corona-Pandemie

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bis auf weiteres besondere Verhaltensregeln zum Schutz von Patinent*innen und Personal bestehen bleiben. Vor dem Betreten der Klinik müssen Sie eine Besuchercheckliste ausfüllen und einen Mund-Nasen-Schutz tragen. In den ambulanten Behandlungen ist mittlerweile wieder maximal eine Begleitperson erlaubt.
Lesen Sie mehr dazu in den Informationen zum Hygienekonzept der ATOS Orthoparc Klinik.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Dr. med. Charilaos Christopoulos
Chefarzt für Wirbelsäulenchirurgie, ATOS Orthoparc Klinik, Köln

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu