Rückenschmerzen gehören zu den Volkskrankheiten Nummer 1, doch an welchen Symptomen erkennen Sie einen Bandscheibenvorfall? Wenn Sie hin und wieder unter Rückenschmerzen leiden, sind Sie nicht allein, doch lernen Sie mehr über die Bandscheibenvorfall Symptome, bei denen Sie einen Arzt aufsuchen sollten.

Rückenschmerzen sind für knapp 20 Millionen Deutsche ein alter Bekannter. Manchmal kann man ihn als solches hinnehmen: Als ein ungebetener und etwas nerviger Gast, von dem man hofft, dass er bald wieder von alleine geht. Mit ein wenig Rückentraining und viel Bewegung ist dies häufig auch der Fall.

Doch was, wenn der Schmerz nicht innerhalb weniger Tage geht? Dann könnte ein (sich ankündigender) Bandscheibenvorfall die Ursache sein.

Ein Bandscheibenvorfall ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Am häufigsten kennen wir den Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule (LWS), aber auch  Bandscheibenvorfälle in der Halswirbelsäule (HWS) kommen oft vor, besonders seit der Prozentsatz der täglich am Computer arbeitenden Menschen zugenommen hat. Ein Bandscheibenvorfall in der Brustwirbelsäule (BWS) ist eher selten, doch verursacht er ebenso großes Leid bei die Betroffenen.

Doch welches sind die Symptome eines Bandscheibenvorfalls, auf die Sie achten sollten?

Bandscheibenvorfall Symptome

Der Bandscheibenvorfall: Symptome, die typisch sind

Je nachdem, welches Ausmaß der Bandscheibenvorfall annimmt und wo er lokalisiert ist, unterscheiden sich die Symptome eines Bandscheibenvorfalls leicht. Bei einem Bandscheibenvorfall typische Symptome sind jedoch die Folgenden:

  • Plötzlich auftretende Rückenschmerzen, die sich unter Belastung verstärken.
  • Verhärtung der Muskulatur im Bereich der Wirbelsäule
  • Ausstrahlende Schmerzen in Arme oder Beine
  • Rückenschmerzen, die über mehr als 5 Tage andauern

LWS Bandscheibenvorfall Symptome

Bei einem Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule (LWS) gibt es spezielle Symptome.

Da die Nerven im Bereich der Lendenwirbelsäule beeinträchtigt werden können, ist ein typisches Symptom des Bandscheibenvorfalls LWS ein ausstrahlender Schmerz in das Gesäß oder die Beine.

In vielen Fällen kann sich auch ein leichtes oder starkes Kribbeln in den Beinen bemerkbar machen und die Schmerzen können bei plötzlichen Abwehrreaktionen des Körpers wie Husten oder Niesen stärker werden.

HWS Bandscheibenvorfall Symptome

Auch bestimmte Symptome eines Bandscheibenvorfalls in der Halswirbelsäule (HWS) können charakteristisch für diese Lokalisierung sein. Besonders typische Symptome des Bandscheibenvorfalls HWS sind intensive Nackenschmerzen. Je nach Schwere des Bandscheibenvorfalls HWS machen sich auch Symptome im Hinterkopf und in den Armen bemerkbar: ausstrahlende Schmerzen in die Arme bis hin zu Lähmungserscheinungen können auf einen Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule deuten.

Bei Bandscheibenvorfall Symptomen einen Arzt aufsuchen

Insbesondere bei leichten Bandscheibenvorfall sind Symptome oft nicht klar unterscheidbar von Rückenschmerzen, die ihre Ursache in Verspannungen oder Muskelschwächen haben. Sie sollten daher ihren Körper gut beobachten, auf mögliche Symptome eines Bandscheibenvorfalls achten und im Zweifelsfall lieber einen spezialisierten Arzt aufsuchen.

Denn rasch kann sich ein Bandscheibenvorfall verschlechtern.

Wie wird der Bandscheibenvorfall diagnostiziert?

Auch der Arzt orientiert sich zu Beginn erst einmal an den Symptomen, die auf einen Bandscheibenvorfall oder eine andere Erkrankung hindeuten können. Im Rahmen einer ausführlichen Anamnese wird der Arzt unter anderem versuchen, herauszufinden…

  • … wo genau der Schmerz lokalisiert ist.
  • … seit wann Schmerzen oder andere Symptome bestehen.
  • … wie der Patient oder die Patientin die Schmerzen konkret empfindet.

Die Befragung der oder des Betroffenen folgt dann eine körperliche Untersuchung, die dem Arzt weitere Hinweise geben kann, ob ein Bandscheibenvorfall vorliegt oder ob die Symptome auf eine andere Ursache hindeuten.

Um die Diagnose sicher abzuschließen, wird dann ein bildgebendes Diagnose-Verfahren eingesetzt, im Fall eindeutiger Symptome eines Bandscheibenvorfalls meist eine Magnet-Resonanz-Tomografie (MRT) oder eine Computertomografie (CT).

Sie weisen Symptome eines Bandscheibenvorfalls auf?

Zögern Sie nicht und lassen Sie sich untersuchen. Bandscheibenvorfälle können in den meisten Fällen ohne Operation mit einer konservativen Therapie behandelt werden.

Herr Dr. Charilaos Christopoulos ist Chefarzt der Wirbelsäulenchirurgie in der ATOS Orthoparc Klinik und untersucht Sie gerne, wenn Sie unter typischen Bandscheibenvorfall Symptomen leiden.

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter 0221-484 905 4711.

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu