Bandscheibenvorfall Brustwirbelsäule

Therapie eines Bandscheibenvorfall in der Brustwirbelsäule in Köln: Der Bandscheibenfvorfall BWS ist eine recht seltene Form des Bandscheibenvorfalls, er verursacht Schmerzen im Brustbereich, die in den Brustkorb ausstrahlen können. Meist verschafft eine konservative Therapie Linderung. Bei einer Rückenmarksquetschung oder Nervenschädigung ist eine Operation allerdings dringend erforderlich.

Bandscheibenvorfall BWS: Wo liegt die Brustwirbelsäule?

Bandscheibenvorfall BWSDie Brustwirbelsäule (BWS) des Menschen bezeichnet den Abschnitt zwischen Hals- und Lendenwirbelsäule. Sie besteht aus 12 Wirbeln und bildet mit den Rippen, dem Brustkorb und dem Brustbein eine Einheit.

Die untere Brustwirbelsäule unterstützt Drehbewegungen des Rumpfes. Die wichtigste Funktion ist jedoch der Schutz des Rückenmarks, das innerhalb des Wirbelkanals verläuft. Rückenschmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule treten häufig auf und werden zumeist dumpf zwischen den Schulterblättern verspürt. Oft ziehen sie sich auch gürtelförmig über den Brustkorb. Das betroffene Areal ist zumeist druckempfindlich.

Bandscheibenvorfall BWS Symptome

Bandscheibenvorfall Ursachen: Die Ursachen für Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule sollten wegen der vielfältigen Möglichkeiten in jedem Fall von einem Arzt untersucht werden. Wenn Erkrankungen der inneren Organe auszuschließen sind, dann liegen die Ursachen meistens im Skelett. Obwohl Bandscheibenvorfälle der Brustwirbelsäule weitaus seltener sind als Bandscheibenvorfälle der Lendenwirbelsäule, können sie in extremen Fällen zu neurologischen Störungen führen oder mit Problemen bei der Blasen- oder Darmentleerung einhergehen. Neben Verschleißerscheinungen kommen Nervenreizungen durch knöcherne Verletzungen (Frakturen), Blockierungen der Wirbelgelenke oder entzündliche Veränderungen vor.

Bandscheibenvorfall Diagnose

Haltungsfehler, die mit einem Bandscheibenvorfall in der Brustwirbelsäule einhergehen, erkennt ein erfahrener Facharzt bereits mit dem bloßen Auge. Klarheit über innere Schmerzursachen verschafft dann der Einsatz bildgebender Diagnostikverfahren, z.B. die Magnetresonanztomografie (MRT).

BWS-Schmerzen

Falls ein Bandscheibenvorfall der Brustwirbelsäule vorliegt, ist dieser in den Schichtaufnahmen klar zu erkennen. Oftmals werden die sog. “BWS-Schmerzen” aber auch als Blockierungen der Zwischenwirbelgelenke oder Rippen-Wirbelgelenke diagnostiziert. Bei älteren Menschen löst eine Minderung der Knochenmasse (Osteoporose) oftmals Schmerzen in der Brustwirbelsäule aus, die bei stark reduzierter Tragfähigkeit zu Wirbelkörperbrüchen führen kann.

Bandscheibenvorfall BWS: Therapiemöglichkiten in Köln

Die erste therapeutische Maßnahme bei einem Bandscheibenvorfall BWS besteht in der Regel in der Linderung der akuten Schmerzen durch Verabreichen von Schmerzmitteln. Diese werden zumeist auch mit entzündungshemmenden oder muskelentspannenden Wirkstoffen kombiniert. In den meisten Fällen helfen physiotherapeutische Maßnahmen (siehe Seite Physiotherapie für die Wirbelsäule) gegen die Beschwerden beim Bandscheibenvorfall der Wirbelsäule. Haltungsfehler können effektiv durch Körperübungen korrigiert werden. Dabei werden die Muskeln gezielt verstärkt und unterstützen so das Knochengerüst.

Operative Therapien bei einem Bandscheibenvorfall in der Brustwirbelsäule sind eher die Ausnahme und werden zumeist nur durchgeführt, wenn der Bandscheibenvorfall auf Nerven oder das Rückenmark drückt, bzw. die Gefahr einer Querschnittslähmung besteht.

Bandscheibenvorfall BWS Behandlung bei Dr. Christopoulos

Wirbelsäulenchirurg Dr. Charilaos ChristopoulosHerr Dr. Charilaos Christopoulos ist Facharzt für Neurochirurgie und ein erfahrener Wirbelsäulenchirurg. Als Chefarzt der Wirbelsäulenchirurgie in der ATOS Orthoparc Klinik in Köln hat er schon vielen Patienten mit Problemen an der Wirbelsäule geholfen. Mit gezielten Diagnoseverfahren und auf den Patienten zugeschnittenen Therapien wird das Wohlergehen der Betroffenen an erste Stelle gesetzt.

 

 

Bandscheibenvorfall Brustwirbelsäule – Termin

Rückenschmerzen beeinträchtigen Ihre Lebensqualität? Sie sind in Ihrer Bewegung eingeschränkt oder leiden im Alltag unter motorischen Störungen? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei Facharzt Dr. Charilaos Christopoulos! Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter 0221-484 905 4711.

Erfahrungen mit Behandlungen eines Bandscheibenvorfalls

Patientenberichte

“ Herr Dr. Christpopoulos hat sehr gute Arbeit geleistet und mir geholfen: Vom ersten Tag der Untersuchung bis zum Abschluss eine perfekte Betreuung, Aufklärung und Begleitung vor, während und nach der Operation. Ich habe mich über den gesamten Zeitraum immer gut aufgehoben gefühlt und kann die Beratung nur sehr loben. Aus den verschiedenen Meinungen die ich mir für meine Behandlung eingeholt habe, hatte ich mich letztendlich für die Operation durch Herrn Dr. Christopoulos entschieden und muss sagen das dies die richtige Entscheidung war. Ich kann die Klinik und Herrn Dr. Christopoulos nur weiter empfehlen.“

Perfekte Betreuung, Aufklärung und Begleitung – Patientenbewertung vom 28.02.2018

„Ich war Anfang Dezember zum ersten Mal im Orthoparc zur ambulanten Sprechstunde bei Dr. Christopoulos. Bis dahin hatte ich drei Monate sehr starke Schmerzen hinter mir inklusive mehrerer Besuche in Krankenhausambulanzen und beim ärztlichen Notdienst. Dr. Christopoulos war freundlich, humorvoll und kompetent und hat er viel Zeit genommen, mit mir zu reden und meine (vielen) Fragen zu beantworten. Schon bei der ganzen Orga im Vorfeld waren alle im Team herzlich und super hilfreich, ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Dieser Eindruck bestätigte sich sowohl bei der OP selbst als auch in der Zeit danach als ich stationär aufgenommen wurde. Ich kann Dr. Christopoulos und sein Team absolut weiterempfehlen.“

Bandscheibenvorfall – Super Klinik – Patientenbewertung vom 24.01.2018

„Sehr netter und überdurchschnittlich kompetenter Arzt, ich bin wirklich begeistert. Nach Feststellung eines Bandscheibenvorfalls, der durch ein schnelles MRT vor Ort diagnostiziert wurde, wurde die Behandlung mit PRT-Spritzen und paralleler Physiotherapie sofort eingeleitet. Er war während der gesamten Behandlung immer ansprechbar und an einer Genesung sehr interessiert.“

Bandscheibenvorfall, Therapie mit PRT – Patientenbewertung vom 27.11.2016