Konservative Therapie Wirbelsäule: Heilung ohne OP

Konservative Therapie Wirbelsäule – Bei Erkrankungen der Wirbelsäule ist nicht immer eine Operation notwendig. Auch konservative Therapien können in bestimmten Fällen gute Dienste leisten. Facharzt Dr. Chirstopoulos ist Chefarzt der Wirbelsäulenchirurgie in der Orthoparc-Klinik Köln. Dort wird das gesamte Spektrum der gängigen konservativen Maßnahmen angeboten, inkl. Physiotherapie und Facettengelenkbehandlung.

Konservative Therapien Wirbelsäule: Welche Möglichkeiten gibt es?

Periradikuläre Therapie (PRT)

Die periradikulären Therapie (PRT) ist eine Schmerztherapie. Dabei wird ein Medikament lokal an eine schmerzende Nervenwurzel (Radix) injiziert. Es handelt sich hier meist um eine Kombination aus einem Lokalanästhetikum, welches den Nerv betäubt, und ein Steroid (Kortisonpräparat), welches entzündungshemmend und desensibilisierend wirkt.

Wirbelsäule: Konservative Therapie in Köln

Damit stellt die PRT vor allem eine therapeutische Maßnahme zur Schmerzlinderung dar. Sie kann aber auch (gleichzeitig) diagnostisch genutzt werden. Bei besonderen anatomischen Gegebenheiten, oder auch, wenn im MRT vielschichtige Veränderungen festgestellt werden, kann eine diagnostische PRT helfen, vor einer operativen Entlastung der Nervenwurzel (Dekompression / Foraminotomie) die betroffene Nervenwurzel genau zu lokalisieren und das Operationsgebiet festzulegen.

Dr. Christopoulos setzt die PRT Injektionen mit Hilfe eines hochmodernen digitalen 3-D Röntgengerätes ein. Dies erlaubt ein präzises Vorgehen und reduziert die Strahlenbelastung für den Patienten deutlich im Gegensatz zu einem regulären CT (Computertomograph).

Konservative Therapie bei Facettensyndrom

Beim Facettensyndrom handelt es sich um einen Krankheitskomplex, der die sogenannten Facettengelenke der Wirbelsäule (Zygapophysealgelenke) betrifft. Patienten, die am Facettensyndrom leiden, haben mitunter starke Schmerzen an der Stelle, an der das Rückenmark austritt. Man spricht dabei von einer pseudoradikulären Schmerzsymptomatik. Meistens kommt das Facettensyndrom belastungsbedingt an der lumbalen Region der Wirbelsäule (Lendenwirbelsäule) vor. Die Ursachen für diese Symptomatik sind vielfältig.

Dr. Christopoulos verwendet bei der Behandlung des Facettensyndroms oft die bewährte Kryotherapie (Vereisung).

Kryoanalgesie (Vereisung) bei Facettensyndrom

Die Kryoanalgesie (Vereisung) ist ein Art von Kryotherapie (Kältetherapie), deren schmerzlindernde Wirkung schon früh bekannt war. Als äußere Kälteanwendung zur Linderung von Schmerzen z. B. am Skelettsystem bei Prellungen und ähnlichen Verletzungen, zählt die Kryotherapie zu den physikalischen Therapieverfahren und ist allgemein verbreitet.

Die Kryoanalgesie auf der anderen Seite bezeichnet einen minimal-invasiven Eingriff, der durch die Vereisung eines Nervengeflechts Schmerzlinderung erreicht. Neben einigen anderen Anwendungsgebieten wird die Kryoanalgesie vor allem zur Schmerzbehandlung des sogenannten Facettensyndroms eingesetzt, wenn eine konventionelle Schmerztherapie versagt.

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Abteilung für Physiotherapie im Hause sind ebenfalls Kombinationen der verschiedenen Therapieoptionen, teils auch unter stationären Bedingungen, möglich.

An dieser Stelle möchten wir betonen, dass die Indikationsstellung zur Operation sehr streng und individuell gestellt wird. Dabei werden klinische Studien, die langjährige Erfahrung von Herrn Dr. Christopoulos und unser Know-how berücksichtigt. Dies wiederum bedeutet maximale Sicherheit für Sie, unseren Patienten.

Konservative Therapien bei Wirbelsäulenchirurg Dr. Christopoulos

Wirbelsäulenchirurg Dr. Charilaos ChristopoulosHerr Dr. Charilaos Christopoulos ist Facharzt für Neurochirurgie und ein erfahrener Wirbelsäulenchirurg. Als Chefarzt der Wirbelsäulenchirurgie in der ATOS Orthoparc Klinik in Köln hat er schon vielen Patienten mit Problemen an der Wirbelsäule geholfen. Mit gezielten Diagnoseverfahren und auf den Patienten zugeschnittenen Therapien wird das Wohlergehen der Betroffenen an erste Stelle gesetzt.

Rückenschmerzen beeinträchtigen Ihre Lebensqualität? Sie sind in Ihrer Bewegung eingeschränkt oder leiden im Alltag unter motorischen Störungen? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei Facharzt Dr. Charilaos Christopoulos! Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter 0221-484 905 4711.

Erfahrungen mit der konservativen Therapie

Patientenberichte

„Ich kam voroperiert zu Dr. Christopoulos. Zu dem Zeitpunkt konnte ich nur unter Schmerzen ca. 50m gehen. Nach Vorstellung bei fünf Neurochirurgen, die alle [zu einer Operation geraten haben], hat mir Hr. Christopoulos sofort von einer Operation abgeraten und eine PRT Spritzenbehandlung durchgeführt. Heute kann ich ganz normal gehen, laufen, arbeiten, Sport treiben ohne besondere Probleme.“

Periradikuläre Therapie (PRT) bei Voroperation Resektion Facettengelenk – Patientenbewertung vom 30.08.2017

„Ich war bei Herrn Dr. Christopoulos mit akuten starken Nacken -und Armschmerzen. Nach einer gründlichen Untersuchung wurde ein MRT durchgeführt. Dr. Christopoulos hat sachlich und ruhig alles erklärt, mir die Angst genommen und ohne Operation behandelt! Nach drei PRT Behandlungen bin ich wieder schmerzfrei, toller Arzt!“

Bandscheibenvorfall HWS, Therapie mit ΜRT – Patientenbewertung vom 11.12.2016

„Sehr netter und überdurchschnittlich kompetenter Arzt, ich bin wirklich begeistert. Nach Feststellung eines Bandscheibenvorfalls, der durch ein schnelles MRT vor Ort diagnostiziert wurde, wurde die Behandlung mit PRT-Spritzen und paralleler Physiotherapie sofort eingeleitet. Er war während der gesamten Behandlung immer ansprechbar und an einer Genesung sehr interessiert.“

Bandscheibenvorfall, Therapie mit PRT – Patientenbewertung vom 27.11.2016